Ihr Gesundheitsblog

Auf dieser Seite finden Sie Blogbeiträge zu den Themen Ernährung, Bewegung, Kinder/Familie und Entspannung. Da ich mich selbst unglaublich gerne weiterbilde und mir mehr Wissen zu diesen Themen aneigne, würde ich meine Erkenntnisse und Erfahrungen gerne an Sie weitergeben. Außerdem würde ich mich freuen, so mit Ihnen in einen Austausch zu kommen, um gegenseitige Fragen, Anregungen und Wünsche zu kommunizieren. Viel Spaß beim Lesen!

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwende ich auf meiner Website und in meinen Blogbeiträgen das generische Maskulinum; sämtliche Personen- und Berufsbezeichnungen gelten selbstverständlich gleichermaßen für alle Geschlechter.

 

Trainingswissen

Die Abkürzung „HIIT-Training“ steht für High-Intensity Interval Training und beschreibt eine Trainingsform, bei der sich kurze Phasen intensivster Belastung mit kürzeren Phasen der Erholung abwechseln. Infolge des Trainings wird Sauerstoff besser aufgenommen, besser durch den Körper transportiert, die Muskeln weisen mehr Mitochondrien auf, was uns leistungsfähiger macht, und der sogenannte Nachbrenneffekt erhöht den Ruheenergieumsatz noch zwischen 24-48 Stunden nach dem Training.

von

Ernährungswissen

Zu einer darmgesunden Ernährung gehören sogenannte Prä- und Probiotika. Präbiotika sind „Bakterienfutter“ und dienen den Darmbakterien als Nahrungsquelle. Man findet sie in Ballaststoffen, von denen pro Tag mindestens 30g verzehrt werden sollten. Probiotika enthalten dagegen lebende Mikroorganismen, welche sich dann im Darm ansiedeln können. Mit diesen zehn Tipps steht der darmgesunden Ernährung nichts mehr im Wege!

von

Ernährungswissen

In unserem Darm leben mehr als eine Billionen Bakterien, die aus bis zu 1.000 verschiedenen Bakterienfamilien stammen können. Und was das Ganze noch unglaublicher macht, ist, dass jedes Bakterium eine bestimmte Funktion erfüllt und zusammen mit den restlichen Bakterien unsere Darmflora, die so individuell ist wie unser Fingerabdruck, bildet.

von

Ernährungswissen

Die Verdauung ist die wohl bekannteste Aufgabe des Darmes - aber er nimmt noch viel mehr wahr, und zwar als Darmbarriere, als wichtiger Teil des Immunsystems und als sogenanntes „Bauchhirn“. Was genau damit gemeint ist, wird im Folgenden näher beleuchtet.

von